Museum 1915-1918

Im August 1914 beendete der Ausbruch des Ersten Weltkrieges den Frieden. Am 23.5.1915 erklärte dann auch Italien an Österreich-Ungarn den Krieg. Vom Ortler bis zur Adria entstand eine neue Front, an der hunderttausende Menschen starben.

Der Zusammenbruch der Donaumonarchie im November 1918 führte zum Ende des Völkerringens, von dem heute noch vor allem in felsigen Gelände zahlreiche Spuren erhalten sind. Dieses Museum wurde durch den Verein der Dolomitenfreunde auf einer Fläche von über 600 m2  im Rathaus von Kötschach-Mauthen errichtet und im Jahre 1992 eröffnet.

Im Museum ist die Sinnlosigkeit des Krieges anhand der Schicksale einfacher Soldaten und der Zivilbevölkerung im 1. Weltkrieg im Raume der Südwest-Front zu sehen. Dokumentiert wird die Front vom Ortler bis zur Adria mit über 1.500 historischen Fotos und Dokumenten, zahlreichen Exponaten und einigen Nachbauten von alpinen Stellungen. Es ist eine Mahnung zum Frieden – aus der Erkenntnis, dass Konflikte nicht mit kriegerischen Mitteln ausgetragen werden dürfen.

Das Museum 1915-1918 steht in enger Verbindung mit dem Freilichtmuseum des Gebirgskrieges 1915-1918 im Raum Plöckenpass. Hier findet man eindrückliche Bilder der seinerzeit menschlichen Tragödien im italienisch-österreichischen Grenzgebiet. Das Freilichtmuseum besteht aus mehreren Teilen, die örtlich nicht weit voneinander entfernt sind. Die Sektoren sind nicht abgegrenzt oder abgezäunt. Der Eintritt ist frei und erfolgt auf eigene Gefahr.

Als Mahnung zum Frieden in Europa dokumentiert das Museum die Front vom Ortler bis zum Isonzo, die Geschichte des Weltkriegs anhand der Schicksale einfacher Soldaten und der Zivilbevölkerung auf beiden Seiten mit zahlreichen historischen Fotos, Dokumenten und Exponaten sowie dem Nachbau alpiner Stellungen. Es zeigt die Sinnlosigkeit eines Krieges, aber auch die "Friedenswege" der Dolomitenfreunde vom Col di Lana bis zum Plöckenpass.

Museum 1915-18

Öffnungszeiten (Mitte Mai bis Mitte Oktober)
Montag - Freitag 10 - 13 und 15 - 18 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag 14 - 18 Uhr

Rathaus 390
A-9640 Kötschach-Mauthen

Tel. +43 4715 8513 32
Tel. +43 664 8725787 (mobil)
info@koemau.com
www.dolomitenfreunde.at
Google Maps







Veranstaltungen Restaurants und Lokale Gewerbe und Infrastruktur Bus- und Bahnverbindungen Intranet