Grün-, Valentin- und Cellonsee

Der Plöckenpass bildet in Kötschach-Mauthen den Grenzübergang nach Italien. In diesem Gebiet befinden sich nicht nur zahlreiche Wanderwege und Kletterrouten, sondern auch drei Bergstauseen. Die drei ökologisch angelegten Seen dienen nicht nur als Energiespeicher, sondern sind auch beliebte, einfach zu erreichende Ausflugsziele.

Der Valentin-Stausee liegt direkt neben dem Parkplatz Kreuztratte an der Straße zum Plöckenpass. Neben dem Stausee kann man das Schaukraftwerk Hydrosolar besichtigen, wo durch eine Verbindung von erneuerbaren Energien eine Möglichkeit gefunden wurde, um ökologischen Strom zu erzeugen.

Am Parkplatz des Plöckenhauses angekommen erhascht man schon einen Blick auf den nächsten Bergstausee. Der Cellonsee liegt direkt unter dem Einkehrgasthof Plöckenhaus und ist ebenso einfach zu erreichen.

Der Grünsee liegt ca. 10 Gehminuten westlich der Plöckenpassstraße in 1250 m Seehöhe. Er ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel für Familien mit Kindern, auch viele Angler und Fischer kommen zum See um dort ihr Glück zu versuchen.
Ebenso kann man vom Grünsee aus verschiedene Wandertouren starten. Beispielsweise hat man die Möglichkeit den Kleinen Pal zu bezwingen oder aber auch einen gemütlichen Spaziergang zur Unteren Valentinalm zu unternehmen. Es ist für jeden etwas passendes dabei.


Hier geht's zum Bergsteigerdorf Mauthen...







Veranstaltungen Restaurants und Lokale Gewerbe und Infrastruktur Bus- und Bahnverbindungen Intranet
meteoblue