energie:autarke Mustergemeinde

Erneuerbare Energien haben in Kötschach-Mauthen eine lange Geschichte. Bereits 1886 wurde in Kötschach das erste Wasserkraftwerk von Anton Klauss errichtet. Es werde Licht, hieß es in Kötschach bereits 1899, denn ab diesem Jahr konnte man bereits ein elektrisches Stromnetz aufweisen – immerhin 14 Jahre vor der Landeshauptstadt Klagenfurt. In der Folge entwickelten sich in der Gemeinde über verschiedene private Energieproduzenten 21 Kleinwasserkraftwerke, drei Öko-Bergstauseen, Kärntens einzige Windturbine, eine Biogasanlage, etliche Solar- bzw. Photovoltaikanlagen sowie drei Fernwärmenetze. Kötschach-Mauthen gilt mit diesem einzigartigen Energiemix als Mustergemeinde der erneuerbaren Energien. Zudem findet sich in Kötschach-Mauthen auch der Sitz des AAE-Naturstromvertriebs, welcher die hier erzeugte Energie an über 17.000 Privatstromkunden in ganz Österreich verkauft. In Kötschach-Mauthen wurde auch Österreichs einziges Kleinwasser-Pump-Speicherkraftwerk realisiert. Die verschiedenen Energieformen werden über die zentrale Leitwarte der Alpen Adria Energie (AAE) gesteuert und kombiniert - www.aae.at.

Verein "energie:autark Kötschach-Mauthen"

Sabrina Barthel
Rathaus 390
A-9640 Kötschach-Mauthen

Tel. +43 4715 8513 36
Fax +43 4715 8513 30
info@energie-autark.at
www.energie-autark.at
Google Maps




Veranstaltungen Restaurants und Lokale Gewerbe und Infrastruktur Bus- und Bahnverbindungen Intranet
meteoblue